berlin-judentum.de
antisemitismus.net / klick-nach-rechts.de / nahost-politik.de / zionismus.info
haGalil.com
Aktuelle Nachrichten
Hintergrund
Interaktiv
Einkaufen
Kontakt
Support haGalil e.V.

 
 
 
Sie finden hier zahlreiche Artikel aus dem 90er Jahren, d.h. aus den Anfangsjahren des WWW. Aktuellere Meldungen finden Sie im Nachrichtenarchiv unter Jüdisches Leben in Deutschland..., Antisemitismus, Rechtsextremismus..., Europa und die Welt... oder in den täglich aktuellen Nachrichten von haGalil.com...
Etliche Artikel in diesem Ordner entsprechen in Formatierung und Gestaltung nicht den heutigen Internetstandards. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.
Unterwegs?
Besuchen Sie auch die Seiten zu jüdischen Führungen in Berlin...
Juden in Berlin 
- jüdisches Leben in Geschichte
und Gegenwart
Juden in Berlin wurden erstmals im Jahr 1295 in einem Handwerksbrief der Wollweber erwähnt. Im Mittelalter wurden sie mehrmals verfolgt und aus der Stadt vertrieben.
Die heutige jüdische Gemeinde geht zurück auf das Jahr 1671 als einige jüdische Familien nach Berlin kamen. Sie waren von Leopold I. aus Wien vertrieben worden. Nach dem 30jährigen Krieg (1618-1648) lag das Land darnieder und der Große Kurfürst (Friedrich Wilhelm von Preußen) holte unterschiedliche Gruppen ins Land um zu dessen Wiederaufbau beizutragen.

Vor der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten hatte die jüdische Gemeinde von Berlin 170.000 Mitglieder (1/3 der Juden des Deutschen Reiches). Nach Aussagen des AJC (American Jewish Committee) ist Berlin derzeit die weltweit am schnellsten wachsende jüdische Gemeinschaft. Dies ist bedingt durch die Zuwanderung von russischen Juden in den letzten Jahren.

Die Jüdische Gemeinde zu Berlin ist als Einheitsgemeinde organisiert. Neben 7 Synagogen, 2 rituellen Tauchbädern, Schulen, Erwachsenenbildung, Aktivitäten jüdischer Sozialarbeit gibt es zahlreiche Gruppen innerhalb und außerhalb der Gemeinde, die derzeit etwas über 12.000 Mitglieder hat.

Daneben gibt es eine kleine orthodoxe Gemeinde ADASS JISROEL mit 1000 Mitgliedern sowie mehrere tausend Juden, die keiner Gemeinde angehören .

Diese Seiten möchten Ihnen Einblick in die wechselvolle Geschichte und die Vielfältigkeit jüdischen Lebens heute geben.

Wichtige Adressen gibt Ihnen einen Überblick über Einrichtungen der jüdischen Gemeinde, jüdische Institutionen, Gruppen und Initiativen in Berlin sowie internationale jüdische Organisationen, die eine Niederlassung in Berlin haben.

Koscher in Berlin zeigt Ihnen, wo Sie jüdische Restaurants finden, wo Sie koschere Lebensmittel und koscheren Wein einkaufen können und erklärt den Unterschied zwischen „koscher" und „koscher-style".

Rabbiner in Berlin stellt Ihnen einige wichtige Rabbinerpersönlichkeiten sowie die weltweit erste Rabbinerin Regina Jonas vor.
Unter Gruppen finden Sie Kurzdarstellungen der Ziele und Aktivitäten einiger Gruppen außerhalb der organisierten Gemeinde. Auch jüdische Frauen sind in unterschiedlichen Zusammenschlüssen und Gruppen aktiv. 1999 lud die Initiative Bet Debora zu einer „Tagung europäischer Rabbinerinnen, Kantorinnen und rabbinisch gelehrter und interessierter Jüdinnen und Juden" ein, an der über 200 Gäste aus ganz Europa teilnahmen.
Archive und Bibliotheken verweist Sie auf die Einrichtungen , die als Anlaufpunkte wichtig sind, wenn Sie zur jüdischen Geschichte Berlins recherchieren oder auf den Spuren Ihrer jüdischen Familiengeschichte sind.

Der Terminkalender bietet eine Vorschau auf Kulturveranstaltungen unterschiedlicher Art (Vorträge, Lesungen, Konzerte, Theater, Arbeitskreise, Kurse, Tagungen ...).

Unter Führungen finden Sie 22 unterschiedliche Stadtrundgänge bzw. Stadtrundfahrten zu den verschiedenen Aspekten der jüdischen Geschichte und Gegenwart Berlins.

Wir haben eine eigene Nachrichtenseite für den Berlinbereich eingerichtet. Da aber viele Ereignisse in Berlin von überregionaler Bedeutung sind, finden Sie jüdische Nachrichten aus Berlin auch im Nachrichtenüberblick von haGalil online, dem größten Onlineangebot zu Themen rund um das Judentum in Europa.

DE-Titel
US-Titel


Werben in haGalil?
Ihre Anzeige hier!

Advertize in haGalil?
Your Ad here!
haGalil.com ist kostenlos! Trotzdem: haGalil kostet Geld!
Die bei haGalil onLine und den angeschlossenen Domains veröffentlichten Texte spiegeln Meinungen und Kenntnisstand der jeweiligen Autoren.
Sie geben nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber bzw. der Gesamtredaktion wieder.
[Impressum]
Kontakt: hagalil@hagalil.com
haGalil - Postfach 900504 - D-81505 München

1995-2008 © haGalil onLine® bzw. den angeg. Rechteinhabern
Munich - Tel Aviv - All Rights Reserved
hagalil.comSearch haGalilVeranstaltungskalenderNewsletter abonnierene-PostkartenJüdische Weisheit