Juden in Deutschland
AKTUELLE MELDUNGEN DES LAUFENDEN MONATS FINDEN SIE HIER...

..."jeder von uns ist in der Lage, bereits im Kleinen einzuschreiten, in seinem Lebensumfeld. Wenn am Stammtisch abfällige Witze über Juden, Türken, Farbige oder Schwule erzählt werden. Wenn am Arbeitsplatz ein Fremder benachteiligt, schlecht behandelt wird."...
Paul Spiegel am 09-11-2000 in Berlin / Zentralrat der Juden in Deutschland
»Wenn das ehemals große deutsche Judentum noch heute einen Sinn für die deutsche Umwelt hat, so vielleicht den, dass darüber nachgedacht wird, ob nicht auch heutige Deutsche das benötigen, was die besten dieser Ermordeten oder Vertriebenen einte: Ein kritisches Bewusstsein und der Wille zu Solidarität und Menschlichkeit«.
Hans Erler
[Zeichen des Alltags]
inhalt / inhalt: ignatz bubis
Zeichen des AlltagsIgnatz Bubis