de.m.wikipedia.org
Ahmed Hussein al-Ghaschmi
nordjeminitischer Staatspräsident
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Biografie fehlt weitgehend -- Dschungelfan​Inakt.Admins 12:21, 19. Dez. 2017 (CET)
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Ahmed Hussein al-Ghaschmi (auch al-Ghashmi; * 1941; † 24. Juni 1978 in Aden; arabisch أحمد حسين الغشمي, DMG Aḥmad Ḥusain al-Ġašmī) war in den Jahren 1977 und 1978 Staatspräsident der Jemenitischen Arabischen Republik (Nordjemen).
Ahmed Hussein al-Ghaschmi (1976)
Oberstleutnant al-Ghaschmi kam als Nachfolger von Präsident al-Hamdi durch einen Militärputsch an die Macht, amtierte allerdings nur ein Jahr. Er kam bei einem Attentat ums Leben.
Präsidenten der Jemenitischen Arabischen Republik
Abdullah as-Sallal (1962–1967) | Abd ar-Rahman al-Iryani (1967–1974) | Ibrahim al-Hamdi (1974–1977) | Ahmed Hussein al-Ghaschmi (1977–1978) | Abd al-Karim Abdullah al-Araschi (1978) | Ali Abdullah Salih (1978–1990)
Personendaten
NAMEGhaschmi, Ahmed Hussein al-
KURZBESCHREIBUNGnorjeminitischer Staatspräsident
GEBURTSDATUM1941
STERBEDATUM24. Juni 1978
STERBEORTAden
Zuletzt bearbeitet am 21. April 2021 um 07:48
Abrufstatistik · Autoren

Der Inhalt ist verfügbar unter CC BY-SA 3.0, sofern nicht anders angegeben.
Datenschutz
Nutzungsbedingungen

Klassische Ansicht
 Start Zufall  In der Nähe  Anmelden  Einstellungen  Spenden  Über Wikipedia  Impressum
SpracheBeobachtenBearbeiten