Alle Kommentare von Ralf-Raigo Schrader
Ralf-Raigo Schrader05.12.2021, 14:49 Uhr
'Damit die Maßnahme effektiv wird, schlägt sie eine vorgelagerte Beratungspflicht vor.'
Wozu soll das gut sein, worüber soll beraten werden?
Jeder, den es interessiert und der bis 3 zählen kann, weiss über das Virus, die Krankheit und die Pandemie hinreichend Bescheid. Wer nicht Bescheid weiss, der weiss nicht Bescheid, weil er es nicht wissen will. Die wenigen Ausnahmen von Demenz, Imbezillität u.ä. lasse ich mal weg. Es gibt nichts zu beraten, nichts aufzuklären. Ausserdem ist Bildung Holepflicht des Bürgers, nicht Bringepflicht der Politik.
Politik muss nicht erklären, warum sie etwas tut, wenn dieses Etwas so derart offensichtlich ist. Es hätte die Impfpflicht ab dem ersten Tag des Vorhandenseins von Impfstoff geben müssen, egal wie gut oder schlecht der ist. Auch ein schlechter Impfstoff unterbricht Infektketten und das ist, was Impfstoff soll, nicht die Krankheit milder gestalten. Wenn das auch noch ist, ist es gut, aber es ist nicht wichtig.
Ralf-Raigo Schrader05.12.2021, 13:07 Uhr
'Also auch 1970 sind wir nicht nur zu Fuß unterwegs gewesen'
Die Referenz ist nicht 1970, sondern die gesamte Geschichte des homo sapiens vor der Erfindung motorgetriebener Fahrzeuge, also praktisch die gesamte Geschichte.
Der Unterschied ist nur der, der nomadische Mensch musste mobil sein, wir müssen das nicht. Wir können Infrastrukturen bauen, die die Beförderung von Menschen über lange Strecken unnötig machen. Mobilität entsteht nicht primär als Mobilitätsbedürfnis sondern als Konsequenz der Geografie von Wohnen und Arbeiten. Wir bewegen uns nicht falsch, wir wohnen falsch, wir arbeiten an falschen Orten, wir verbringen unsere Freizeit an falschen Orten, usw... Das alles kann man ohne physikalische Nebenwirkungen verändern, statt andere Verkehrsmittel zu bauen.
Ralf-Raigo Schrader05.12.2021, 11:38 Uhr
Praktisch jeder Europäer kannte Kurz und kennt Merkel, Macron und natürlich die 3 grossen Schurken, die Präsidenten der USA, RF und VR China. Aber kaum jemand kennt nur einen skandinavischen oder schweizerischen Politiker. Schaut man dann doch mal hin, wie dieser Artikel anregt, sieht man schnell, warum das so ist. Da ist alles langweilig, es gibt nichts, was man Politik oder Kultur nennen kann. Die genannten Filme sind, so ich mal von denen hörte, auch grottenlangweilig.
Selbst Kierkegaard kann man nur mit suizidalen Absichten und/oder 1l Rotwein/h lesen und Kierkegaard ist der einzige Däne, den man lesen kann.
1
2
3
4
5
...
346
E-PAPER
für alle Endgeräte
JETZT TESTEN
ABOS
immer bestens informiert
JETZT WÄHLEN
NEWSLETTER
täglich informiert
JETZT ABONNIEREN

Impressum Kontakt AGBDatenschutz Cookie-Policy
Wiener Zeitung Gruppe: Unternehmen​Mediasales Jobs Redaktion​Redaktionsstatut​English Information about WZ Aboangebote
Unterstützen Sie Qualitätsjournalismus mit Ihrer Zustimmung
Bitte stimmen Sie der Verwendung von Analyse- und Marketing-Cookies auf der Webseite der Wiener Zeitung zu. Damit helfen Sie uns, unsere Webseite zu verbessern und wir können Ihnen damit für Sie zugeschnittene Werbung präsentieren. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit in den Cookie Einstellungen (Sie finden am linken unteren Bildschirmrand ein hellblaues Schild.) widerrufen.

Analyse- und Marketing-Cookies sind technisch nicht erforderliche Cookies, die nur aufgrund Ihrer Zustimmung in Ihrem Endgerät gespeichert werden dürfen. Durch die Bestätigung des Buttons „Cookies akzeptieren“ erteilen Sie uns Ihre Zustimmung zu allen technisch nicht erforderlichen Cookies. Sie können auch die Zustimmung zu allen technisch nicht erforderlichen Cookies mit dem Button "Alle ablehnen" bzw. über die „Cookie Einstellungen“ verweigern.

Mit Hilfe von Cookies verarbeitete personenbezogene Daten werden von der Wiener Zeitung und von Werbepartnern (IAB und IAB-Lieferanten) verarbeitet. Im Rahmen der Verarbeitung erfolgt eine Speicherung von Informationen im Endgerät des Webseitenbesuchers und können die Wiener Zeitung und Werbepartner der Wiener Zeitung auf Informationen im Endgerät, z.B. auf eindeutige Kennungen in Cookies, des Webseitenbesuchers zugreifen. Nähere Informationen zu Cookies und zum Widerruf technisch nicht erforderlicher Cookies finden Sie in unserer Cookie Policy
Ihre Zustimmung bezieht sich auch auf die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Dienstleister in den USA. Nach einer Entscheidung des EuGH gewährleisten die USA kein ausreichendes Datenschutzniveau.
Zu diesen Zwecken verwenden wir Cookies
Genaue Standortdaten verwenden. Geräteeigenschaften zur Identifikation aktiv abfragen. Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen. Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessung, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklung.

Startseite