LESERBRIEFE
Leserforum
0
1
vom 15.09.2021, 11:59 Uhr | Update: 15.09.2021, 19:33 Uhr
Absehbare Staus durch schlechte Planung.
© apa / Extinction Rebellion
1
Höhere Verkehrsbelastung durch die Stadtstraße
Mehr zu diesem Thema
Lobautunnel kommt wohl nicht
30.11.2021 18 6
Alles neu und ordentlich
02.10.2021 12 1
Wie soll die Donaustadt mit noch mehr Autoverkehr aussehen? Eine weitere hochrangige Straße wie die Stadtstraße (eigentlich eine Autobahn) wird noch mehr Verkehr, vor allem Lkw-Transitverkehr, in die Donaustadt bringen, statt diesen zu reduzieren.
Die Seestadt wurde als autoverkehrsreduziert konzipiert. Warum benötigt sie dann zwei Autobahnanschlüsse, zur A23 (Südosttangente) und zur S1 (Lobau-Autobahn)? In eine überfüllte Autobahn wie die A23 kann man doch keinen neuen Verkehr einleiten, das sagt die Logik. Die Seestadt hat eine Anbindung an U-Bahn, Autobusse, Schnellbahn, und eine Straßenbahn ist auch geplant. Warum reicht nicht eine herkömmliche zweispurige Aufschließungsstraße wie auch sonst in Wien?
Die Stadtstraße würde direkt neben bestehenden oder auch geplanten Wohnsiedlungen vorbei führen. Wie komme ich, wie kommen wir dazu, diese geplante Verkehrshölle ausbaden zu müssen?
Gabriele Hirschl,
1220 Wien
Absehbare Staus durch schlechte Planung
Was sind die tatsächlichen Beweggründe der Stadt Wien für die Stadtstraße als Anbindung der Seestadt? Für 20.000 Menschen wird wohl keine Straße mit einer Kapazität für 60.000 Autos benötigt! Und es gibt nicht viele Gebiete mit einem so dichten Öffi-Netz.
Die anderen Wohngebiete werden ja nicht mit der Stadtstraße erschlossen, vielmehr wird sich durch diese der Verkehr durchstauen. Man muss sich nur den Trassenplan ansehen: Die A23 nimmt dort, wo die Stadtstraße einmünden wird, keinen neuen Verkehr mehr auf. Welche hirnrissige Verkehrsfehlplanung für 460 bis 600 Millionen Euro für circa
3 Kilometer Straße!
Ing. Alfred Benda,
1220 Wien
Eine Bevorzugung
des Autoverkehrs
Die Stadt Wien, die unbedingt dieses fatale Straßenprojekt durchziehen will, hat sich noch nicht einmal bereitgefunden, sich dem Klimaticket anzuschließen, zusammen mit Niederösterreich und dem Burgenland. Da könnten ja Leute auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen und nicht mehr jeden Tag in ihren SUVs nach Wien donnern.
Im Übrigen soll die Stadtstraße an die Transversale Gdansk-Bratislava-Wien angeschlossen werden. Es handelt sich also keinesfalls um eine niedliche "Stadtstraße", sondern um eine vierspurige Autobahn. Und wenn Ulli Sima sagt, man dürfe nur mit 50 km/h fahren, ist das zum Lachen: Die Straße wird ewig verstopft sein.
Dr. Margarete Lazar,
per E-Mail
Schlagworte
Leserbriefe​Wien​Stadtstraße​Verkehr​Auto
1
Weiterlesen in Leserforum
LESERBRIEFE
Leserforum
30.11.2021 1
LESERBRIEFE
Leserforum
29.11.2021 1
LESERBRIEFE
Leserforum
26.11.2021
LESERBRIEFE
Leserforum
24.11.2021 1 1
1 Kommentar
Kommentar schreiben
wartl
17.09.2021, 10:01 Uhr
Ich kann den hier veröffentlichten Leserbriefen nur zustimmen. Spätestens mit der CO2- Bepreisung wird sich die Stadtstraße als Unsinn herausstellen.
antworten
0
0

melden
zur Startseite
Lobautunnel vor dem Aus
E-PAPER
für alle Endgeräte
JETZT TESTEN
ABOS
immer bestens informiert
JETZT WÄHLEN
NEWSLETTER
täglich informiert
JETZT ABONNIEREN

Impressum Kontakt AGBDatenschutz Cookie-Policy
Wiener Zeitung Gruppe: Unternehmen​Mediasales Jobs Redaktion​Redaktionsstatut​English Information about WZ Aboangebote
Unterstützen Sie Qualitätsjournalismus mit Ihrer Zustimmung
Bitte stimmen Sie der Verwendung von Analyse- und Marketing-Cookies auf der Webseite der Wiener Zeitung zu. Damit helfen Sie uns, unsere Webseite zu verbessern und wir können Ihnen damit für Sie zugeschnittene Werbung präsentieren. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit in den Cookie Einstellungen (Sie finden am linken unteren Bildschirmrand ein hellblaues Schild.) widerrufen.

Analyse- und Marketing-Cookies sind technisch nicht erforderliche Cookies, die nur aufgrund Ihrer Zustimmung in Ihrem Endgerät gespeichert werden dürfen. Durch die Bestätigung des Buttons „Cookies akzeptieren“ erteilen Sie uns Ihre Zustimmung zu allen technisch nicht erforderlichen Cookies. Sie können auch die Zustimmung zu allen technisch nicht erforderlichen Cookies mit dem Button "Alle ablehnen" bzw. über die „Cookie Einstellungen“ verweigern.

Mit Hilfe von Cookies verarbeitete personenbezogene Daten werden von der Wiener Zeitung und von Werbepartnern (IAB und IAB-Lieferanten) verarbeitet. Im Rahmen der Verarbeitung erfolgt eine Speicherung von Informationen im Endgerät des Webseitenbesuchers und können die Wiener Zeitung und Werbepartner der Wiener Zeitung auf Informationen im Endgerät, z.B. auf eindeutige Kennungen in Cookies, des Webseitenbesuchers zugreifen. Nähere Informationen zu Cookies und zum Widerruf technisch nicht erforderlicher Cookies finden Sie in unserer Cookie Policy
Ihre Zustimmung bezieht sich auch auf die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Dienstleister in den USA. Nach einer Entscheidung des EuGH gewährleisten die USA kein ausreichendes Datenschutzniveau.
Zu diesen Zwecken verwenden wir Cookies
Genaue Standortdaten verwenden. Geräteeigenschaften zur Identifikation aktiv abfragen. Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen. Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessung, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklung.

StartseiteMeinungLeserforum