PARLAMENT
ÖVP-Klub wählte Kurz einstimmig zum Obmann
1
7
Der Parlamentsklub hat Montagabend Kurz einstimmig zum Klubchef gewählt.
vom 11.10.2021, 20:00 Uhr | Update: 11.10.2021, 21:51 Uhr
ÖVP-Klubchef August Wöginger (L.) und Bundeskanzler Sebastian Kurz im Nationalrat.
© APA/ROBERT JAEGER
1
Der ÖVP-Parlamentsklub hat Montagabend Sebastian Kurz in einer geheimen Abstimmung einstimmig zum Klubchef gewählt. August Wöginger wurde ebenfalls einstimmig zum ersten Klubobmann-Stellvertreter gewählt, teilte die ÖVP in einer Aussendung mit. "Wir werden gemeinsam mit ganzer Kraft für die Menschen in Österreich arbeiten", so Kurz und Wöginger nach der Wahl im ÖVP-Parlamentsklub. Als Abgeordneter angelobt wird Kurz erst am Donnerstag.
Mehr zu diesem Thema
Türkiser Vollstrecker und Verteidiger
12.10.2021 31 6
Platter geht auf Distanz zu Kurz
12.10.2021 64 6
Er wird somit weder an der morgigen Sondersitzung, noch an der regulären Sitzung am Mittwoch, in der sein Vertrauter Finanzminister Gernot Blümel seine Budgetrede hält, als Abgeordneter teilnehmen.
Im Vorfeld der Sitzung waren keine kritischen Stimmen gegenüber dem Parteichef, der wegen Korruptionsvorwürfen das Kanzleramt zurückgelegt hatte und nun ins Parlament wechselt, zu hören. Kurz sei in den vergangenen Jahren als Kanzler ein "verlässlicher Partner" für die Wirtschaft gewesen, so Wirtschaftskammer-Generalsekretär und Mandatar Karlheinz Kopf. Jetzt habe Kurz "richtigerweise" einen "Schritt zur Seite" gesetzt, um den "Druck rauszunehmen". Es werde ein "sehr respektables Ergebnis" für ihn als Klubchef geben, sagte Kopf am Beginn der Sitzung und behielt Recht.
Auch Vertreterinnen des ÖVP-Regierungsteams waren zur Sitzung gekommen, darunter Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger, Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und der neue Kanzler Alexander Schallenberg. (apa)
Schlagworte
Parlament​ÖVP​Nationalrat
1
Weiterlesen in Österreich
CORONAVIRUS
Aufsperrpläne und die große Unbekannte Omikron
29.11.2021 5
BILANZ
3700 Anzeigen und Organmandate nach Covid-Verstößen
29.11.2021 5
SKIFAHREN
Schadensbegrenzung nach jähem Ende der Ötscherlifte
29.11.2021 3 1
GESETZESENTWURF
Mögliche Ausnahmen von der Impfpflicht
29.11.2021 16 2
7 Kommentare
Kommentar schreiben
Stefan Mezgolits
12.10.2021, 19:35 Uhr
Kurz sei in den vergangenen Jahren als Kanzler ein "verlässlicher Partner" für die
Wirtschaft gewesen, ...
Vielen Dank, das meine ich auch, allerdings mit antidemokratischen, austrofaschistischen,
menschenrechts- und verfassungswidrigen, strafgesetzbuchwidersprüchlichen, dem Bera-mehr
antworten
0
0

melden
wartl
12.10.2021, 11:45 Uhr
Dann muss ja jemand sein Mandat zurücklegen haben "dürfen" ....
antworten
2
0

melden
Leselump12.10.2021, 10:51 Uhr
Diese Wahl ist eine klare Definition wofür die ÖVP steht, Korruption & Freunderlwirtschaft (bzw. Familienwirtschaft) und Missachtung des Volkes, Ethik & Moral sind in der Politik sowieso schon Fremdwörter.
Jede Partei die hier nicht einem Misstrauensantrag gegen diese Ö… mehr
antworten
1
0

melden
Treverer12.10.2021, 06:31 Uhr
ÖVP-Klub wählte Kurz ein stimmig zum Obmann.
antworten
2
0

melden
wartl
12.10.2021, 11:43 Uhr
Sozusagen Ostblock - Ergebnis
2
0

melden
Ancnoc11.10.2021, 22:10 Uhr
Darf man erfahren, welche illustre Runde ausser Wöginger da noch zum Klub der Unbelehrbaren gehört?
antworten
2
0

melden
wayandot12.10.2021, 09:16 Uhr
.. welche illustre Runde außer Wöginger?
Zusammenfassen und die Bande nach 278a gemeinsam in den Akten führen.
3
0

melden
zur Startseite
"Die Parameter der Pandemie verändern sich"
E-PAPER
für alle Endgeräte
JETZT TESTEN
ABOS
immer bestens informiert
JETZT WÄHLEN
NEWSLETTER
täglich informiert
JETZT ABONNIEREN

Impressum Kontakt AGBDatenschutz Cookie-Policy
Wiener Zeitung Gruppe: Unternehmen​Mediasales Jobs Redaktion​Redaktionsstatut​English Information about WZ Aboangebote
Unterstützen Sie Qualitätsjournalismus mit Ihrer Zustimmung
Bitte stimmen Sie der Verwendung von Analyse- und Marketing-Cookies auf der Webseite der Wiener Zeitung zu. Damit helfen Sie uns, unsere Webseite zu verbessern und wir können Ihnen damit für Sie zugeschnittene Werbung präsentieren. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit in den Cookie Einstellungen (Sie finden am linken unteren Bildschirmrand ein hellblaues Schild.) widerrufen.

Analyse- und Marketing-Cookies sind technisch nicht erforderliche Cookies, die nur aufgrund Ihrer Zustimmung in Ihrem Endgerät gespeichert werden dürfen. Durch die Bestätigung des Buttons „Cookies akzeptieren“ erteilen Sie uns Ihre Zustimmung zu allen technisch nicht erforderlichen Cookies. Sie können auch die Zustimmung zu allen technisch nicht erforderlichen Cookies mit dem Button "Alle ablehnen" bzw. über die „Cookie Einstellungen“ verweigern.

Mit Hilfe von Cookies verarbeitete personenbezogene Daten werden von der Wiener Zeitung und von Werbepartnern (IAB und IAB-Lieferanten) verarbeitet. Im Rahmen der Verarbeitung erfolgt eine Speicherung von Informationen im Endgerät des Webseitenbesuchers und können die Wiener Zeitung und Werbepartner der Wiener Zeitung auf Informationen im Endgerät, z.B. auf eindeutige Kennungen in Cookies, des Webseitenbesuchers zugreifen. Nähere Informationen zu Cookies und zum Widerruf technisch nicht erforderlicher Cookies finden Sie in unserer Cookie Policy
Ihre Zustimmung bezieht sich auch auf die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Dienstleister in den USA. Nach einer Entscheidung des EuGH gewährleisten die USA kein ausreichendes Datenschutzniveau.
Zu diesen Zwecken verwenden wir Cookies
Genaue Standortdaten verwenden. Geräteeigenschaften zur Identifikation aktiv abfragen. Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen. Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessung, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklung.

StartseitePolitikÖsterreich