TERROR
9/11-Gedenken in New York
4
3
Bundespräsident Alexander van der Bellen nahm an Schweigeminute teil.
vom 20.09.2021, 18:20 Uhr | Update: 21.09.2021, 09:37 Uhr
4
Der bewegendste Moment zum Gedenken an den 20. Jahrestag des 11. September am Montag war, als Alice M. Greenwald, die Chefin des "9-11 Memorial" die Geschichte des Survivor-Trees – des Überlebensbaums – erzählte. Bundespräsident Alexander van der Bellen gehörte zu jenen Staats- und Regierungschefs, die am Gedenken teilnahmen – neben den Präsidenten von Ländern wie Bosnien, Litauen, Sri Lanka, Guyana und Zypern. Der Überlebensbaum war am 11. September schwer lädiert worden. Jemand kam auf die Idee, den Callery-Birnbaum auszugraben und in einer Baumschule in der Bronx wieder hochzupäppeln. Nun steht der Baum wieder jedes Jahr im Frühling in voller Blüte und ist eine der gerne besuchten Erinnerungsorte am Denkmal des 11. September - dort, wo früher die Zwillingstürme standen.
Mehr zu diesem Thema
Vom Blitzlichtgewitter zur Todesstille
04.09.2021 4 1
Eine Mauer gegen die Flut
24.09.2021 5 4
Van der Bellen an der Gedenkstätte der 9/11-Opfer.
- © Präsidentschaftskanzlei
Van der Bellen nahm an der Schweigeminute teil und legte eine weiße Rose am Rand des Pools, der den Grundriss des früheren Nordturms nachzeichnet, nieder. 2.983 Namen der Opfer der Anschläge von 2001 und 1993 sind in Bronzeplatten eingraviert, ständig stürzt Wasser vom Rand rund 10 Meter in die Tiefe und erinnert daran, wie alles fiel: Glassplitter, Stahlträger, Menschen.
 
Schlagworte
Terror9/11Van der BellenNew York
4
Weiterlesen in Welt
HAITI
Mindestens 15 US-Missionare entführt
Update vor 35 Minuten 2 1
MYANMAR
Die Junta sitzt fest im Sattel
Update vor 42 Minuten 1
MYANMAR
Diplomatischer Rückschlag für Junta
16.10.2021 1
AFGHANISTAN
IS bekennt sich zu Selbstmordanschlag in Kandahar
15.10.2021 2 2
3 Kommentare
Kommentar schreiben
GeBa21.09.2021, 10:09 Uhr
Hat er wenigstens das Blümelein selbst getragen nach dem langen langen Flug nach New York?
Aber schön dass er dort noch hinfliegen durfte für Österreich bervor er hoffentlich endgültig in der Versenkung verschwindet.
antworten
1
0

melden
Walter A. Aue
20.09.2021, 19:32 Uhr
Wofuer SCHWEIGEminuten gut sind...
antworten
2
0

melden
wartl
20.09.2021, 19:10 Uhr
In Europa hätte man an den Stahlteilen, die aus den Trümmern geholt wurden, metallografische Untersuchungen gemacht, um Rückschlüsse zu gewinnen, wie hoch die Hitze an den am stärksten oxidierten Proben war. Das rasche Einschmelzen für ein Kriegsschiff (sic!) riecht verdächtig nach Beweismittelvernichtung.
antworten
2
1

melden
zur Startseite
Der Seiltanz mit den Briten
E-PAPER
für alle Endgeräte
JETZT TESTEN
ABOS
immer bestens informiert
JETZT WÄHLEN
NEWSLETTER
täglich informiert
JETZT ABONNIEREN

Impressum Kontakt AGBDatenschutz Cookie-Policy
Wiener Zeitung Gruppe: Unternehmen​Mediasales Jobs Redaktion​Redaktionsstatut​English Information about WZ Aboangebote
Unterstützen Sie Qualitätsjournalismus mit Ihrer Zustimmung
Bitte stimmen Sie der Verwendung von Analyse- und Marketing-Cookies auf der Webseite der Wiener Zeitung zu. Damit helfen Sie uns, unsere Webseite zu verbessern und wir können Ihnen damit für Sie zugeschnittene Werbung präsentieren. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit in den Cookie Einstellungen (Sie finden am linken unteren Bildschirmrand ein hellblaues Schild.) widerrufen.

Analyse- und Marketing-Cookies sind technisch nicht erforderliche Cookies, die nur aufgrund Ihrer Zustimmung in Ihrem Endgerät gespeichert werden dürfen. Durch die Bestätigung des Buttons „Cookies akzeptieren“ erteilen Sie uns Ihre Zustimmung zu allen technisch nicht erforderlichen Cookies. Sie können auch die Zustimmung zu allen technisch nicht erforderlichen Cookies mit dem Button "Alle ablehnen" bzw. über die „Cookie Einstellungen“ verweigern.

Mit Hilfe von Cookies verarbeitete personenbezogene Daten werden von der Wiener Zeitung und von Werbepartnern (IAB und IAB-Lieferanten) verarbeitet. Im Rahmen der Verarbeitung erfolgt eine Speicherung von Informationen im Endgerät des Webseitenbesuchers und können die Wiener Zeitung und Werbepartner der Wiener Zeitung auf Informationen im Endgerät, z.B. auf eindeutige Kennungen in Cookies, des Webseitenbesuchers zugreifen. Nähere Informationen zu Cookies und zum Widerruf technisch nicht erforderlicher Cookies finden Sie in unserer Cookie Policy
Ihre Zustimmung bezieht sich auch auf die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Dienstleister in den USA. Nach einer Entscheidung des EuGH gewährleisten die USA kein ausreichendes Datenschutzniveau.
Zu diesen Zwecken verwenden wir Cookies
Genaue Standortdaten verwenden. Geräteeigenschaften zur Identifikation aktiv abfragen. Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen. Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessung, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklung.

StartseitePolitikWelt