USA
Österreich hat in EU niedrigste Arbeitslosenrate
0
1
vom 06.01.2012, 17:02 Uhr | Update: 06.01.2012, 17:08 Uhr
0
Luxemburg/Washington. Österreich hat in der EU weiterhin die niedrigste Arbeitslosenrate. Wie Eurostat in Luxemburg mitteilte, betrug die Arbeitslosenquote in Österreich im November 2011 lediglich 4,0 Prozent. An zweiter Stelle liegen gemeinsam Luxemburg und die Niederlande mit je 4,9 Prozent. Die höchste Arbeitslosigkeit in der EU verzeichnet nach wie vor Spanien mit 22,9 Prozent. Griechenland liegt bei 18,8 Prozent (September-Daten), Litauen bei 15,3 Prozent (Daten des dritten Quartals 2011).
Mehr zu diesem Thema
Starkes Deutschland, schwaches Deutschland
24.09.2021 9 4
Die neuen Schlepperrouten
27.07.2019 11 9
Nach Schätzungen von Eurostat waren im November des Vorjahres knapp 23,7 Millionen EU-Bürger arbeitslos, davon 16,4 Millionen im Euroraum.
Lage am US-Arbeitsmarkt aufgehellt

Die Lage am US-Arbeitsmarkt hat sich im Dezember deutlich aufgehellt. Die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft stieg um 200.000, wie das Arbeitsministerium in Washington mitteilte. Das Plus war damit doppelt so hoch wie im November. Von Reuters befragte Analysten hatten lediglich einen Anstieg von 150.000 erwartet. Die auf einer separaten Haushaltsbefragung basierende Arbeitslosenquote sank von revidiert 8,7 Prozent auf 8,5 Prozent. Dies ist der niedrigste Wert seit Februar 2009.
Kurz vor dem Jahreswechsel haben weniger US-Amerikaner einen neuen Antrag auf Arbeitslosenhilfe gestellt. Ihre Zahl sank in der Woche bis 31. Dezember um 15.000 auf 372.000. In den zurückliegenden vier Wochen ging die Zahl der Antragsteller um durchschnittlich 3250 auf 376.500 zurück.
Schlagworte
USA​EU​Arbeitsmarkt​Arbeitslose
0
Weiterlesen in International
VERTIPORTS
Italienische und französische Flughäfen wollen Flugtaxi anbieten
27.10.2021
ENERGIEPREISE
"Gasspeicher sollten Bedarf decken"
26.10.2021 3 1
IRAN
Cyberangriff auf Tankstellensystem
26.10.2021 1
ENERGIEWENDE
Erneuerbare Energien überholten in der EU Kohle & Co
26.10.2021 1 2
1 Kommentare
Kommentar schreiben
Franz Schwingenschrot06.01.2012, 17:20 Uhr
Tolle Statistik. Und ich wette, die Schulungsteilneher - auch Langzeitarbeitslose genannt - scheinen darin nicht auf.
http://gedaunknsplitta.blog.de
antworten
0
0

melden
zur Startseite
"Gasspeicher sollten Bedarf decken"
E-PAPER
für alle Endgeräte
JETZT TESTEN
ABOS
immer bestens informiert
JETZT WÄHLEN
NEWSLETTER
täglich informiert
JETZT ABONNIEREN

Impressum Kontakt AGBDatenschutz Cookie-Policy
Wiener Zeitung Gruppe: Unternehmen​Mediasales Jobs Redaktion​Redaktionsstatut​English Information about WZ Aboangebote
Unterstützen Sie Qualitätsjournalismus mit Ihrer Zustimmung
Bitte stimmen Sie der Verwendung von Analyse- und Marketing-Cookies auf der Webseite der Wiener Zeitung zu. Damit helfen Sie uns, unsere Webseite zu verbessern und wir können Ihnen damit für Sie zugeschnittene Werbung präsentieren. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit in den Cookie Einstellungen (Sie finden am linken unteren Bildschirmrand ein hellblaues Schild.) widerrufen.

Analyse- und Marketing-Cookies sind technisch nicht erforderliche Cookies, die nur aufgrund Ihrer Zustimmung in Ihrem Endgerät gespeichert werden dürfen. Durch die Bestätigung des Buttons „Cookies akzeptieren“ erteilen Sie uns Ihre Zustimmung zu allen technisch nicht erforderlichen Cookies. Sie können auch die Zustimmung zu allen technisch nicht erforderlichen Cookies mit dem Button "Alle ablehnen" bzw. über die „Cookie Einstellungen“ verweigern.

Mit Hilfe von Cookies verarbeitete personenbezogene Daten werden von der Wiener Zeitung und von Werbepartnern (IAB und IAB-Lieferanten) verarbeitet. Im Rahmen der Verarbeitung erfolgt eine Speicherung von Informationen im Endgerät des Webseitenbesuchers und können die Wiener Zeitung und Werbepartner der Wiener Zeitung auf Informationen im Endgerät, z.B. auf eindeutige Kennungen in Cookies, des Webseitenbesuchers zugreifen. Nähere Informationen zu Cookies und zum Widerruf technisch nicht erforderlicher Cookies finden Sie in unserer Cookie Policy
Ihre Zustimmung bezieht sich auch auf die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Dienstleister in den USA. Nach einer Entscheidung des EuGH gewährleisten die USA kein ausreichendes Datenschutzniveau.
Zu diesen Zwecken verwenden wir Cookies
Genaue Standortdaten verwenden. Geräteeigenschaften zur Identifikation aktiv abfragen. Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen. Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessung, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklung.

StartseiteWirtschaftInternational